Seite wählen
Segeltörn planen projektmanagement nutzen

So profitiert dein Online-Business von einem guten Projektmanagement

von | 17. Mrz 2023 | Organisation & Struktur, Projektmanagement

Du bist Coach*in, Mentor*in oder Virtuelle Assistenz?
In diesem Blogbeitrag bekommst du ein paar wertvolle Impulse, wie dein Unternehmen ohne großen Aufwand von einem guten Projektmanagement im Joballtag profitieren kann.
Das klingt für dich irgendwie anstrengend? Dann solltest du diesen Artikel bis zum Ende lesen ;).

Zunächst kann ich dich beruhigen:
Projektmanagement darf Spaß machen und ist gar nicht so kompliziert und zeitaufwendig wie der Name vermuten lässt.

Im Gegenteil: Wenn du deine Projekte im Blick hast, erreichst du deine Projektziele leichter, sparst Zeit und letztendlich auch Energie, die du wiederum für andere Ideen nutzen kannst.


In der Regel werden deine Ziele, deine Aufgaben, zeitliche Abläufe, Kosten und Ressourcen gemeinsam im Projektmanagement betrachtet und gesteuert. Die Worte mögen etwas trocken klingen aber die Umsetzung und Leichtigkeit des Ganzen liegt ganz in deiner Hand.


Im Laufe des Artikels werde ich immer mal wieder von einem Team sprechen. Wenn du dir nun die Frage stellst, ob du denn bereits in einem Team arbeitest, werde ich darauf antworten: Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ja!
In dem Moment, indem du in eine Arbeitsbeziehung zu einem Kunden oder einem Dienstleister eingehst, entstehen gemeinsame Arbeitsabläufe, die es zu „steuern“ gilt.

Dein Projektplan

Um deine Ideen und Projekte erfolgreich umzusetzen und deine Ziele im Business zu erreichen, hilft ein entsprechender Projektplan, an dem du dich zu jedem Zeitpunkt orientieren kannst. Je detaillierter dieser Plan, desto leichter wird es dir (und deinem Team) fallen, den Überblick über anstehende Aufgaben zu haben und entsprechende Entscheidungen zu treffen.

Die Aufgabe eines (oder auch mehrerer) Projektplans ist es, dein Schiff auf Kurs zu halten, auftretende Probleme frühzeitig zu erkennen und unnötige Umwege zu vermeiden. 

Eine gute Planung ermöglicht dir während der einzelnen Projektphasen stets ein Gefühl von Sicherheit, Transparenz und sorgt obendrein für Effizienz.

Gleichzeitig bringt dir eine Planung auch Freiräume und Flexibilität. Wenn du einen Überblick über deine To Dos und deine Termine hast, fällt es leichter zu sagen, ob du am Vormittag spontan einen Kaffee trinken gehen kannst oder dich doch eher an den Schreibtisch setzen solltest.


Für den Start eines Projektplans habe ich später noch ein Beispiel für dich. Im Groben empfehle ich dir so vorzugehen:

  • Definiere zuerst das Ziel deines Projektes
  • Prüfe deine zeitlichen und finanziellen Kapazitäten
  • Checke deine Ressourcen: Wirst du Unterstützung brauchen und wenn ja wo findest du diese?
  • Leite aus dem Projektziel entsprechende Aufgaben und Verantwortlichkeiten ab
  • Terminiere deine Aufgaben und plane ausreichend Pufferzeiten ein für Unvorhergesehens
  • Verplane nur 60% deiner verfügbaren Arbeitszeit und lasse dir Platz für Flexibilität

Ein Projektmanagementtool erleichtert deine Planung

Es gibt neben der Planung in der klassischen Exceltabelle mittlerweile viele wertvolle Projektmanagement Tools, die leicht bedienbar sind und sich für Solopreneure als auch die Zusammenarbeit in kleinen Teams anbieten. Gängige Tools im Online Business sind Asana, Click-Up, Notion und Trello.
Auf diese werde ich in einem anderen Artikel eingehen.

Die Arbeit mit einem Online Tool bietet dir hierbei einige Vorteile:

  • Einmal richtig aufgesetzt, geht dir keine Aufgabe mehr unter, du hast stets den vollen Überblick!
  • Du baust dir deine Struktur im Tool so auf, dass du mit ihr gut arbeiten kannst.
  • Regelmäßige Updates und Reminder kommen bequem per Mail. 
  • Mehrere Projekte können gleichzeitig im Kalender verwaltet werden.
  • Aufgaben werden einfach an dich oder deine Teammitglieder zugewiesen.
  • Projektbezogene Kommunikation und das Teilen von Dokumenten sind über das Tool möglich.
  • Wiederkehrende Aufgaben/Projekte können dupliziert werden, das spart Zeit beim Planen neuer Projekte.
  • und einiges mehr

Welche Planungsmethode und Meilensteine passend für dich und eventuelle Teammitglieder sind, hängt von der Projektgröße, den Gegebenheiten und der Planbarkeit der einzelnen Phasen ab. 

Die Kommunikation innerhalb eines Projektes ist das A und O

Insbesondere dann, wenn es mehrere Schnittstellen in einem Projekt gibt, weil du zum Beispiel mit einer Virtuellen Assistenz oder einem Kooperationspartner zusammen arbeitest, ist die Kommunikation einer der wichtigsten Bausteine.

Eine enge Abstimmung, das Festlegen von Aufgaben, Abhängigkeiten und Terminen entscheidet darüber, wie reibungslos ein gemeinsames Projekt gelingt. Wenn jede*r im Team darüber infomiert ist, lassen sich Missverständnisse und zeitliche Verzögerungen vorbeugen und es kann rechtzeitig auf Veränderungen werden.

Wird ein Projektmanagementtool als Team genutzt, hat das viele Vorteile:

Es können alle Beteiligten gleichzeitig daran arbeiten, Dateien und Informationen austauschen. Alle Mitarbeitenden werden per Mail über Änderungen informiert. Ein Tool ersetzt jedoch nicht die Kommunikation miteinander und die Notwendigkeit, dass jede*r die Inhalte der entsprechenden Aufgaben kennt und dass ein regelmäßiger Austausch stattfindet.


Nun hast du einen Überblick bekommen, worauf es ankommt, wenn du ein Projekt planen und umsetzen möchtest. Das Projektmanagement ergibt sich aus den einzelnen genannten Bausteinen.

Hier geht es darum mit einem realistischen Blick auf die einzelnen Aufgaben und Termine zu schauen und bei Bedarf nachzusteuern. Vielleicht stellt sich im Laufe des Projektes heraus, dass du Zeitaufwände unter- oder überschätzt hast, dass sich Ressourcen verändern oder dass es einen anderen Weg zum Ziel gibt.

Um dem großen Begriff Projektmanagement noch etwas mehr Leichtigkeit zu geben, habe ich dir ein Praxisbeispiel aus einem Urlaub von mir mitgebracht. 


Jede größere Reise ist schließlich auch ein Projekt, richtig ;)?

Lerne das Schiff zu führen, indem du das Steuer in die Hand nimmst.

Projektmanagement ist das Planen und Umsetzen einer Reise

Vor einigen Jahren habe ich einen Segeltörn rund um die Kanarischen Inseln geplant und bin dabei so vorgegangen: 


?  Welche ZIELE wollen wir erreichen?
?  Wie sieht der PLAN dazu aus? 
?  Welche RESSOURCEN brauchen wir dafür? 
?  Wer ist im TEAM und kann welche Aufgaben übernehmen?
?  Braucht jemand eine EINWEISUNG in seine Aufgaben?

Als das alles geklärt war, konnten wir als Team die Reise KLAR und mit ZUVERSICHT starten.
Jeder wusste um seine Aufgabe und hatte einen Partner, den er bei Unsicherheiten fragen konnte.
Wir starteten unsere Tour von Lanzarote mit einem Team von 8 Leuten an einem Neujahrsmorgen.

Auf dem Törn gab es hin und wieder Unregelmäßigkeiten, die in unserem Plan nicht berücksichtigt waren.
Zum Beispiel wurde ich an einem Tag Seekrank.

An einem anderen Tag hatten wir kaum Wind und an wieder einem anderen Tag 4 Meter hohe Wellen und Sturm. Eine Insel durfte wegen eines aktiven Vulkans nicht angefahren werden.

Daher galt es täglich den Status Quo unsere Reise zu bewerten und entsprechend der Vorraussetzungen zu managen: 


?  Auf HINDERNISSE/Veränderungen reagieren 
?  Mit der KARTE vergleichen (sind wir noch auf der Route?) 
? Regelmäßige MEETINGS und Abstimmungen zum KURS
?  LEARNINGS für die nächste Reise mitnehmen.
?  BILANZ ziehen mit dem gesamten Team (was machen wir nächstes Mal besser?)


Die Reise war ein großes Abenteuer, bei dem wir alle über uns hinausgewachsen sind, viele spannende Erfahrungen und Eindrücke mitnehmen konnten.


Unser Ziel haben wir als Team und mit Plan erreicht:
Einen unvergesslichen Segeltörn über die Kanaren und eine Mannschaft, die jederzeit wieder gemeinsam lossegeln würde, da sie sich aufeinander verlassen konnte, auch in unsicheren Gewässern.

Nun wünsche ich dir ganz viel Erfolg beim Planen deines nächsten Projektes.

Melanie

»Ein Ziel ist noch kein Plan. Entscheidend ist, dass man nicht nur das erwünschte Ergebnis festlegt, sondern auch einen Plan macht, wie sich dieses Ergebnis erreichen lässt.«

Peter Gollwitzer, Sozialpsychologe

Du brauchst Unterstützung, um deine Ideen zu sortieren und einen Plan aufzusetzen?
Dann ist mein „MONATSBOOSTER“ für dich genau das Richtige.

Schluss mit Prokrastination: Ich mache dich zur Umsetzungsheldin!
Ich begleite dich über 4 Wochen und helfe dir dabei, deine Ideen in konkrete Ziele und Aufgaben zu übersetzen, einen Plan zu erstellen und mit Struktur und Leichtigkeit am Ball zu bleiben.


Lass uns direkt loslegen:
Buche dir hier einen kostenfreien Strategiecall und wir besprechen deine aktuelle Herausforderung rund um deine Projektplanung.

Bei Fragen schreibe mir eine Mail an ml@pb-lehmann.de

Dieser Artikel wurde geschrieben von:

Melanie Lehmann

Ich helfe dir als nachhaltig denkende Unternehmerin dabei, deine Ideen in Pläne zu verwandeln und umzusetzen. Gemeinsam bringen wir Leichtigkeit in dein Projektmanagement mit Planungsmagie.

Kategorien

Teile diesen Beitrag:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter “Planungsmagie” an.
Hier erhältst du 1-2x pro Monat spannende Infos rund um dein nachhaltiges Business mit Plan & Magie und bekommst regelmäßige Tool-Tipps für mehr Struktur.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Deine Anmeldung zum Newsletter "Planungsmagie" war erfolgreich.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn du das Formular ausfüllst und absendest, bestätigst du, dass die von dir angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Sind wir schon vernetzt?

Beiträge, die dich auch interessieren könnten: